Dirk Linnewedel

Zuhö­ren ist die wich­tigs­te Tech­no­lo­gie.” (Dirk Lin­ne­we­del)

Dirk Lin­ne­we­del wirkt als Kata­ly­sa­tor in Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­sen. Er mode­riert Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ab­läu­fe, eröff­net neue Per­spek­ti­ven und schafft Räu­me, in denen Ver­än­de­rung gut gelin­gen kann. Dabei bringt er sowohl sei­ne umfas­sen­de Erfah­rung als Füh­rungs­kraft und Unter­neh­mer als auch sei­ne aus­ge­präg­te Intui­ti­on und Men­schen­kennt­nis ein.

Als Trou­ble­shoo­ter behält er auch in schwie­ri­gen Situa­tio­nen einen küh­len Kopf. Sei­ne Arbeits­wei­se ist ana­ly­tisch und ergeb­nis­ori­en­tiert sowie gleich­zei­tig empa­thisch und nach­hal­tig. Durch sein ver­läss­li­ches Bauch­ge­fühl für die Situa­ti­on und sein jewei­li­ges Gegen­über behält er die Inter­es­sen aller Betei­lig­ten im Auge. Er kom­mu­ni­ziert wert­schät­zend, packt mit an und steht ein für das, was er vor­gibt. Er wird von Kun­den und Kol­le­gen als sehr klar, authen­tisch und acht­sam wahr­ge­nom­men.

Dirk hilft sei­nen Kun­den, (Krisen‐) Situa­tio­nen zu meis­tern und vom Reagie­ren wie­der ins Agie­ren zu kom­men. Dabei über­nimmt er – wo es gewünscht und not­wen­dig ist – auch direk­te (Führungs‐) Ver­ant­wor­tung und schafft so Schutz­räu­me für eine Neu­ord­nung, in denen die Mit­ar­bei­ter unter kon­trol­lier­ten Bedin­gun­gen wie­der die Ver­ant­wor­tung für selbst­or­ga­ni­sier­tes und nach­hal­ti­ges Han­deln über­neh­men kön­nen.

Zu den Schwer­punk­ten sei­ner Arbeit gehö­ren Inte­rim Manage­ment (vor allem in Krisen‐ und Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­sen), Coa­ching, Media­ti­on und Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung. Dirk ist zer­ti­fi­zier­ter Coach nach GfK, sys­te­mi­scher Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­ter (WIBK) und Media­tor (Fernuni‐Hagen).