Coaching Führungskräfte

Bei bestimm­ten Anlie­gen macht es Sinn, in einer Eins zu Eins-Konstellation mit­ein­an­der zu arbei­ten. Dadurch las­sen sich zum einen Inter­ven­tio­nen in einem zeit­lich kür­ze­ren Rah­men durch­füh­ren als bei­spiels­wei­se in einem Grup­pen­kon­text. Und zum ande­ren erhöht sich die Wirk­sam­keit in die­sem ver­trau­ens­vol­len Set­ting.

Wir bie­ten sowohl rol­len­spe­zi­fi­sches Coa­ching als auch the­men­spe­zi­fi­sches Coa­ching an.

Beispiele für Anliegen:

  • Vor­be­rei­tung auf eine neue Rol­le (Auf­stieg aus Team zur Füh­rungs­kraft, etc.)
  • Klar­heit und Abgren­zung der eige­nen Rol­le inner­halb der Orga­ni­sa­ti­on
  • Aus­tausch zu Füh­rungs­the­men (Spar­ring für Füh­rungs­kräf­te)
  • Unter­stüt­zung in kon­kre­ten Kon­flikt­si­tua­tio­nen
  • Ent­wick­lung des eige­nen Kon­flikt­ver­hal­tens
  • Eigen- und Fremd­bild­ab­gleich
  • Umgang mit und Auf­lö­sung von begren­zen­den Über­zeu­gun­gen und Glau­bens­sät­zen
  • Umgang mit Druck, Stress- und Arbeits­be­las­tung
  • Vor­be­rei­tung vor Prä­sen­ta­tio­nen oder wich­ti­gen Gesprä­chen
  • beruf­li­che Neu­ori­en­tie­rung
  • kon­ti­nu­ier­li­che Pro­jekt­be­glei­tung
  • Super­vi­si­on

Prozess

Coa­ching ist ein ver­trau­ens­vol­ler und ver­trau­li­cher Pro­zess. Dabei ste­hen Ihre Bedürf­nis­se und Zie­le klar im Vor­der­grund. Die Lösun­gen erwach­sen dabei aus Ihrer Ein­sichts­fä­hig­keit und Selbst­ver­ant­wor­tung, da Sie der Exper­te Ihrer Situa­ti­on sind. Als Coach fun­gie­ren wir als Part­ner auf glei­cher Augen­hö­he und len­ken durch unse­re Kom­pe­tenz sowie unter­schied­lich ein­ge­setz­te Metho­den den Lösungs­pro­zess.

Ablauf

In einem ers­ten per­sön­li­chen Gespräch klä­ren Sie mit Ihrem Coach gemein­sam Ihr Anlie­gen und erar­bei­ten Ihren Auf­trag und Ihre Zie­le. Wäh­rend die­ser ers­ten Sit­zung haben Sie die Mög­lich­keit Ihren Coach und seine/ihre Arbeits­wei­se ken­nen zu ler­nen.

So kön­nen Sie gegen­sei­tig ein Bild von­ein­an­der bekom­men: Sie ent­schei­den gemein­sam dar­über, ob Sie für Ihr Anlie­gen den pas­sen­den Coach gefun­den haben.

Im Anschluss die­ser Auf­trags­klä­rung ver­ein­ba­ren Sie dann das kon­kre­te Vor­ge­hen sowie wei­te­re Ter­mi­ne, deren Anzahl von dem jewei­li­gen Anlie­gen abhängt.