Gründe Von Unternehmer/innen Für Initiativen Zu Kollegialer Führung

Gründe von Unternehmer/innen für Initiativen zu kollegialer Führung

Die Inhaber eines Unternehmens bestimmen, wer die Geschäftsführung des Unternehmens übernimmt. Die Initiative zu einer kollegialen Führung und zu mehr Selbstorganisation geht deswegen meistens von den Inhaberinnen gemeinsam mit den Geschäftsführinnen aus. Alle mir bekannten Fälle bestätigen dies. Was veranlasst Inhaber dazu, ihr Unternehmen von einer personenzentrierten Führung auf eine kollegiale Führung umzustellen? Ich habe mit vielen Unternehmern hierzu gesprochen, vor allem mit solchen, die sowohl Inhaber als auch Geschäftsführer sind.
Lesen
Evolution Menschlicher Organisationsformen – Auf Dem Weg Zu Türkis

Evolution menschlicher Organisationsformen – auf dem Weg zu Türkis

Wir Menschen haben schon immer soziale Systeme gebildet, Nachbarschaften, Staaten, Gesellschaften, Glaubensgemeinschaften, Unternehmen, Interessensverbände usw., deren organisatorische Eigenschaften sich aber im Laufe der Geschichte immer wieder verändert haben. In ihrem Buch „Spiral Dynamics“ beschreiben Don Edward Beck und Christopher C. Cowan ausführlich die Entwicklungsgeschichte menschlicher Organisationen. In den letzten Jahren sind diese Ideen von vielen anderen aufgegriffen worden. Beispielsweise widmet auch Frederic Laloux ein ganzes Kapitel diesem Thema. Grund genug, die Essenz dieses Erklärungsmodells hier vorstellen.
Lesen
Zirkuläre Organisationsentwicklung – Weil Sich Organsiationen Gar Nicht Gezielt Und Vorhersehbar ändern Lassen

Zirkuläre Organisationsentwicklung – weil sich Organsiationen gar nicht gezielt und vorhersehbar ändern lassen

Weder Menschen noch Organisationen sind Maschinen die sich kausal steuern lassen. Es gibt keine nutzbaren eindeutigen Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge. Und deswegen lassen sich Organsiationen gar nicht gezielt und vorhersehbar ändern. Genau das wünschen wir uns aber und viele Führungskräfte werden sogar mit Zielvereinbarungen konfrontiert, die dieses Wunder voraussetzen. Wie also kann man eine Organisation trotzdem ändern? Dies erklärt der folgende Beitrag.
Lesen
Trampelpfade, Die Die Realität In Einer Organisation Bestimmen

Trampelpfade, die die Realität in einer Organisation bestimmen

Ein interessantes Phänomen von Unternehmen ist es, dass bestimmte kulturelle Eigenheiten des sozialen Systems erstaunlich stabil bleiben, selbst wenn im Laufe der Zeit immer wieder Mitarbeiter wechseln und auch unabhängig davon, welche Mitarbeiter eingestellt werden. Dieser Beitrag erklärt aus systemtheoretischer Sicht, wie es dazu kommen kann und was eigentlich ein soziales System aus dieser Perspektive ist.
Lesen
Aufbruch In Eine Neue Arbeitswelt

Aufbruch in eine neue Arbeitswelt

Im Kontext des Xing-New-Work-Awards ist heute auch ein E-Book "Aufbruch in eine neue Arbeitswelt" erschienen, zu dem ich einen Beitrag leisten durfte. Weitere Beiträge von Monika Frech (Dark Horse), Thomas Sattelberger, Birgit Gebhard, Svenja Hofert, Andrea Nahles, Manuela Schwesig, Gesche Joost, Uli Weinberg, Bastian Wilkat und einigen anderen.
Lesen
Effectuation – Unternehmergeist Für Alle

Effectuation – Unternehmergeist für alle

Als ich das erste Mal von „Effectuation“ hörte, war meine spontane Reaktion ein stirnrunzelndes „Hä? Was ist das denn?“. Mittlerweile kenne ich diese Reaktion aus vielen Situationen, in denen ich Effectuation als Methode oder Haltung ins Spiel bringe. Die treffendste Übersetzung von Effectuation ins Deutsche ist meines Erachtens das Wort „Unternehmergeist“.
Lesen
NewWork @ NeuWerk

newWork @ neuWerk

Zwei next U-ler verbinden die Arbeit an persönlichen und beruflichen Handlungsfeldern mit einer einmaligen Lernreise. Wer sich in einer Situation beruflicher Neuorientierung befindet oder andere ungewisse Projekte vor der Brust…

Lesen